Hemmoor und Lamstedt können gemeinsam in die Dorferneuerung gehen.

Das hat doch was.

Der Hemmoorer Stadtentwicklungs-ausschuss diskutiert am 16.1.2018 um 19Uhr eine gemeindeübergreifende Dorferneuerung. (FOTO) Das Dorferneuerungsprogramm erfordert hier auch eine solche Form, damit die Förderung des ländlichen Raums nicht an den Gemeindegrenzen halt macht und unnötige und unlogische Entwicklungsbremsen aufgebaut werden.

Das Bürgerfroum sagt:

„Das hat doch was, denn solche Kooperationen schaffen Vertrauen in weitere Projekte der Zusammenarbeit“.

 

Lesen Sie mehr »

Hochaktuelle Niedersachsenstudie zur Gewalt bei jungendlichen Flüchtlingen

Die HAZ (Foto) titelte:

„Die importierte Gewalt“? 

Die angekündigte Veranstaltung des Bürgerforums zum Thema „städtische Sicherheit“, wird durch die hochaktuelle Niedersachsenstudie zur „importierten Gewalt“ von jugendlichen Flüchtlingen hochaktuell.

 

Mit Sicherheit wird dieses Thema auch Bestandteil des öffentlichen und für jeden zugänglichen Vortrages des Leiters des Kriminologischen Forschungsinstitutes Niedersachsen Professor Thomas Bliesener sein, der am 23.1.2018 ab 19Uhr im Rathaus zur Themenreihe „offene Fraktionssitzung“ eingeladen  und als ausgewiesener Krimonologe und Psychologe tiefere Erkenntnisse dieser Studie erklären wird.

 

3.Januar ab 19Uhr Neujahrsstammtisch im Güterschuppen Hemmoor

Bürgerforum-Stammtisch

Die gute Tradition wird auch 2018 fortgesetzt. Wer Lust hat und mal wieder über Hemmoorer Themen beim gemütlichen Bürgerforum-Stammtisch dabei sein will, kann am kommenden Mittwoch ab 19Uhr im Güterschuppen hinzukommen. Jeder ist herzlich willkommen. Wir sind eine offene Runde. Themen die uns bewegen sind z B. die Strassenausbaubeiträge, die Kulturentwicklung und die Sicherheit in unserer Stadt….. Anwesend sind Ratsmitglieder des Bürgerforums und können aus der Ratspolitik der Stadt, Osten  und der Samtgemeinde reichlich berichten.

Jetzt oder nie! Auszug aus dem Koalitionsvertrag der GROKO in Niedersachsen zum Thema „Kommunale Strukturen“.

Jetzt oder nie! Die GROKO in Hannover fordert von uns die Potenzial- und Entwicklungsanalyse.

Die Mitglieder der Räte unserer Samtgemeinde, sollten in den Spiegel der Zukunftsfragen und -perspektiven sehen und dabei mit ihrem kommunale Gewissen in den Dialog eintreten.

Auszug:

Die Gebietskörperschaften in Niedersachsen sind in ihrer überwiegenden Mehrheit leistungsfähig und erfüllen ihre Aufgaben. Dennoch können Unterschiede in der Leistungskraft der Kreise, Städte und Gemeinden einer Übertragung weiterer Aufgaben entgegenstehen. Die bloße Größe einer Gebietskörperschaft stellt kein ausreichendes Kriterium dar, um über Zuständigkeiten zu entscheiden. Lesen Sie mehr »

Nicht nur Hemmoor schlägt bei den Kita-Kosten Alarm!

Kita-Kosten: Unterstützung vom Städte und Gemeinebund für Hemmoorer Position.

Hier ist der Text aus der HAZ von Heute. Der Journalist Michael B. Berger  beschreibt die Position der Kommunen absolut treffend. Seit Jahren sagen wir als Bürgerforum, dass wir als Kommune „Druck von unten“ machen müssen, sonst bewegt sich in dieser Beziehung nix. Die erste Ebene ist der Landkreis, der ja eigentlich vom Gesetzgeber her zuständig ist und die steigenden Kosten seit 1986 nicht  kostendeckend übernommen hat. Lesen Sie mehr »

Mit Leichtigkeit wird nix besser und kommt auch nicht von allein…

An einen Tisch und die Stirn abwischen!

Das Bild: Hechthausener Samtgemeinderatskollegen aus der Gruppe SPD/Grüne/BgH, reagierten wie „Kinder“, die beim dauerhaften Nichteinhalten von Spielregeln erwischt wurden und sich mit lärmender Abwehrhaltung in die Fantasie von „Krieg bis Kindeswohl…“ in die Opferrolle retten mussten. Zwei der drei „Spielergruppen“ machten darauf aufmerksam und entzogen ihm die Bonuskarte. Lesen Sie mehr »

Mit „Weckruf“ bringt es die NEZ auf den Punkt. Bürgerforum – aufgezeigte rote Linie werden wir nicht überschreiten!

„WECKRUF!“ .

„Wenn wir die Kindertagesstätten verantwortlich planen, steuern und damit den Rechtsanspruch auf einen Kindergartenplatz erfüllen sollen und müssen, dann Landkreis Cuxhaven, gib uns das Geld, was du uns geben musst, denn ihr habt uns den Auftrag gegeben, ohne die Kosten entsprechend auszugleichen!“ Samtgemeindebürgermeister Dirk Brauer zieht die finanzpolitische rote Linie, erklärt sie und erhält politischen Rückenwind von CDU/Bürgerforum. Hält er diese in der Vorlage gemachte Konsequenz durch? An uns soll es nicht liegen!“

Lesen Sie mehr »

Sigrid Beyer Bürgerforum Osten stellt eine einzige Frage: Wie steht es um die Zukunftsfähigkeit der Gemeinde?

 Sigrid Beyer gibt hier ihre Gedanken zur Diskussion

Wir veröffentlichen die Fragen und Hintergrundpapiere zum Antrag von Sigrid Beyer  im Ostener Rat, einen Runden Tisch zur Zukunftsfähigkeit ihrer Gemeinde in Kooperation oder sogar Fusion einzurichten. Diese Aussagen sind sehr verantwortungsvoll, sachlich und mit großer Leidenschaft für ihre Ostener Gemeinde entwickelt worden.

„Die Gemeinde Osten blutet finanziell seit Jahren aus und hat in ihrem Haushaltsetat immer weniger Gestaltungsspielraum für (größere) Investitionen. Mit Mühe werden die Kosten für den Erhalt des Ist-Zustands und der kommunalen Aufgaben aufgebracht. Das beeinträchtigt auch die Attraktivität des Ferienortes Osten.

Lesen Sie mehr »

Zum Thema Gebietsreform ist schon ein Hauch von GROKO – Flügelschlag angekommen

Wenn nicht jetzt, wann dann?

Die weiten Flügel der GROKO ziehen jetzt durch die Lüfte und ordnen die Siedlungsbebiete neu. Heute im Stader Tageblatt zum Thema Fusionierungen in Kehdingen. Die Koalitions-vereinbarungen der GROKO in Hannover, hat zum Thema Gebietreform so etwas wie ein Hauch von „wenn nicht jetzt,  wann dann“. Die riesige Regierungsmehrheit im nds.Landtag verlockt natürlich dazu, alle großen und komplizierten, mit politischem Widerstand versehene Strukturveränderungen anzupacken. Da allen Kommunalos bekannt sein dürfte, dass Vereinbarungen zwischen SCHWARZ und ROT bisher immer umgesetzt wurden, sind das deutliche Signale an betroffene Gebiete, Gemeinden oder Städte.

Die Museumskultur und ihre Hintergründigen. Bürgerforum im Tjark Petrich „OP“

Bürgerforum Team auf Betriebsausflug

Das war eine spannende Exkursion in die archäologische OP Kammer des Helm Museum Harburg. Bohrer, Schleifer, Polierer, Absauggeräte, Skalpelle , Pinzetten und OP-Handschuhe… bei dem Werkzeugkoffer geht jedem Feinmechaniker das Herz auf. Tjark Petrich, ist seit fast 20 Jahren Restaurator und zur Zeit der einzige Restaurator für Archäologie in Hamburg. Ein Spezialist, der für das Bürgerforum im Hemmoorer Stadtrat Kommunnalpolitik macht. Sein Schwerpunkt ist die Kulturpolitik.

Lesen Sie mehr »

Powered by WordPress and Bootstrap4