Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung in Grundschulen: Nach Kita nun die Schulen! GS-Hemmoor/Basbeck gut aufgestellt. Osten, Althemmoor und Hechthausen werden nachziehen müssen.

 

Bürgerforum Hemmoor, Osten und Hechthausen appellieren:

EINMISCHEN und MITMACHEN

Kita- und Grundschulpolitik vor riesigen Herausforderungen. Eltern, jetzt Einmischen durch Mitmachen in der Kommunalpolitik.

Jetzt benötigt die Kommunalpolitik engagierte Eltern mit Mut und Freude an der Gestaltung unserer Kindergarten- und Grundschulplanung und Entwicklung. Wenn die GROKO in Berlin kommen sollte, soll es ein Recht auf die Ganztagsbetreuung an den Grundschulen geben.  Ein wichtiger Schritt zur Bildungsgerechtigkeit. Alle Schüler und Schülerinnen, hätten dann einen kostenfreien Anspruch auf das Mittagessen. Ein ganz wichtiger Schritt zur Bekämpfung der Kinderarmut. Das bedeutet aber auch, dass unser Samtgemeinderat und die Samtgemeindeverwaltung,  jetzt schon grundlegende Überlegungen der Schullandschaft  anstellen muss. Bisher gibt es nur in der Stadt Hemmoor an der Grundschule Basbeck ein Ganztagsbetreuungsangebot. Eine gute und weitsichtige Entscheidung kommt jetzt zum Tragen. Weitere Verstärkung im Bereich der Schulsozialarbeit und der Raumentwicklung stehen auf der Agenda. Osten, Hechthausen und Althemmoor hingegen sind ohne Ganztagsangebote. Diese Situation wird sich danach gründlich ändern. Es wird spannend in unserer Kommunalpolitik. Es wird auch hier wieder um die Finanzierung gehen. Die mögliche Groko in Berlin hat finanzielle Hilfen in Milliarden Höhe angezeigt. Der Bund mischt sich endlich und ohne Verfassungsprobleme in die Bildungsentwicklung unseres Landes ein. Unser Samtgemeinderat sollte vor diesen großen Herausforderungen wirklich überlegen, eine Einheitsgemeinde einzugehen, um den unnötigen Diskurs von Egoismen und Verteilungskämpfen  einzustellen. Zumal die Samtgemeinde ja Pleite ist. Eins dürfte auch klar sein, der Traum kleiner selbstständiger Gemeinden und Dörfer ist aus geträumt. Der Flügelschlag und die Greifer einer großen GROKO  werden uns sonst den nicht selbstbestimmten Weg zeigen. Noch gibt es erhebliche finanzielle Unterstützung dafür vom Land. Auch wenn ich nicht in Hemmoor, sondern in Osten oder Hechthausen leben würde, würde ich nach diesen politischen kommunalen und gesellschaftlichen Entwicklungen sagen: Jetzt oder nie. Auch bei einem Zusammenschluss, bleibt „unsere Einheitsgemeinde“ relativ klein, überschaubar, aber auf dem Sprung zum HVV mit Anschluss an die Metropolregion Hamburg. Nur Mut oder….

Hinterlassen Sie einen Kommentar