Hemmoor: Parkplatz am Bahnhof auf HVV vorbereiten.

Parkplatz kann effektiver hergerichtet werden.

Der HVV-Zug rollt an und die Stadt sollte zumindest den Parkplatz am Bahnhof so herrichten, dass er den  möglicherweise verstärkten Zulauf von Pendler-Pkws aufnehmen kann. Das Bürgerforum ist davon überzeugt, dass eine geordnete Raumaufteilung dieser enorm großen Parkfläche mindestens das doppelte an Pkws fassen kann. Darum ist eine Kennzeichnung von einzelnen Stellflächen erforderlich. Die Ränder des Parkplatzes müssen von Buschwerk befreit und bis an den Sicherheitszaum zum Bahnsteig ausgepflastert werden, um möglicherweise noch einen mittleren Parkstreifen einbauen zu können.

Sicherheit

Für das Bürgerforum ist die Sicherheit bei Dunkelheit ein sehr wichtiger Aspekt. Die Ausleuchtung dieses Parkplatzarsenals muss bis in den letzten Winkel erfolgen, denn das Sicherheitsgefühl der Menschen darf nicht beeinträchtigt werden.

E-Mobilität

Parkplätze für behinderte  Menschen müssen ebenso gekennzeichnet werden wie das Aufstellen von Säulen im Zuge der E-Mobilität. Das Bürgerforum wird zur nächsten Stadtentwicklungsausschusssitzung einen Antrag einbringen, der die Gesamtthematik Parkraum am Bahnhof zum Inhalt hat.

Keine zusätzlichen Pendler/ Parkplätze mit Negativfolgen für das neue Wohnquartier

Bevor wir neue Parkflächen an der der Otto-Peschel-Straße  bauen oder gar eine Parkpalette  in Betracht ziehen, will das Bürgerforum wissen, ob es überhaupt einen größeren Bedarf an Parkplätzen geben wird. Diese Hypothese bleibt eine Vermutung, muss aber erst noch belegt werden. Dieses wollen wir bis zum Sommer 2020 beobachten und dann unsere Schlüsse ziehen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Powered by WordPress and Bootstrap4