Bürgerforum in der Samtgemeinde Hemmoor:“ Tariferhöhungen für Erzieherinnen dürfen nicht zum Streitapfel im kommunalen Anteil der Finanzierung werden.“

Präsident Marco Trips macht das KLASSE!

Noch sagen wir NEIN zum Kitafinanzierungs-Vertrag und halten unsere Kündigung mit dem Landkreis aufrecht. Gemeindebundpräsident Marco Trips ist das Rückgrat der Kommunen zur Aushandlung der neuen Finanzierungsgrundlage für die Kindertagesstätten. Die Tarifsteigerungen für ErziehrInnen hat das Land nur mit ca 1,5% veranschlagt, aber in Wirklichkeit liegen die Tariferhöhungen bei den so-wie-so geringen Bezahlung von Erzieherinnen „realistisch“ bei ca 3,5%. Ministerpräsident Weil hat sich zu früh gefreut. Wir sollten gegenüber der Landespolitik wach sein, denn je größer die GROKOFlügel werden, um so konsequenter müssen wir bleiben.

Links ein Auszug aus dem Artikel oben. Den Unterschied sollen die Kommunen dann wieder bezahlen. Damit wäre eine strukturelle Negativlinie schon für die Zukunft wieder angezeigt. Lernt das Land denn nicht hinzu? Nur der konsequente Druck und eindeutige Signale aus den Gemeinde- und Stadtparlamenten hilft uns noch, unsere Finanzausstattung zu verbessern. Artikel aus der HAz von Heute.

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar