Hemmoor und Lamstedt können gemeinsam in die Dorferneuerung gehen.

Das hat doch was.

Der Hemmoorer Stadtentwicklungs-ausschuss diskutiert am 16.1.2018 um 19Uhr eine gemeindeübergreifende Dorferneuerung. (FOTO) Das Dorferneuerungsprogramm erfordert hier auch eine solche Form, damit die Förderung des ländlichen Raums nicht an den Gemeindegrenzen halt macht und unnötige und unlogische Entwicklungsbremsen aufgebaut werden.

Das Bürgerfroum sagt:

„Das hat doch was, denn solche Kooperationen schaffen Vertrauen in weitere Projekte der Zusammenarbeit“.

 

Hier ist der Beschlußvorschlag und der Sachbericht der Verwaltung in der Vorlage S 005/2018

Die Stadt Hemmoor beantragt die Aufnahme des Stadtteils Heeßel mit Teilen von Warstade
gemeinsam mit der Gemeinde Lamstedt für deren Ortsteile Hackemühlen, Rahden
und Wohlenbeck in das Dorferneuerungsprogramm Niedersachsen.

Sachbericht zur Vorlage S 005/2018
Die Dorferneuerung in Westersode und Althemmoor mit Teilen von Warstade wird bei
Abschluss der Maßnahmen deutliche Verbesserungen für die vorgenannten Bereiche der
Stadt Hemmoor gebracht haben. Das Dorferneuerungsprogramm läuft jedoch für die
genannten Teile der Stadt Hemmoor mit Ende des Jahres 2018 aus und kann eventuell
nur noch um ein bis zwei Jahre verlängert werden.
Aufgrund der guten Erfahrung mit der Dorferneuerung und des weiteren Bedarfs für eine
Ortsentwicklung in allen Bereichen der Stadt wird vorgeschlagen, nunmehr für das Dorf
Heeßel sowie einen Randbereich des Stadtteils Warstade einen Antrag auf Aufnahme in
das Dorferneuerungsprogramm zu stellen. Dort sind insbesondere vor dem Hintergrund
des Strukturwandels in der Landwirtschaft und möglicher Veränderungen im Bereich der
Freiwilligen Feuerwehr (Erweiterung/ Neubau/ Standortzusammenlegung) und des in die
Jahre gekommenen Straßen- und Wegenetzes Bedarf für flankierende Maßnahmen der
Dorferneuerung.
Antragsvoraussetzung ist, dass für einen Ortsteil beziehungsweise eine Gemeinde gemeindeübergreifend
der Antrag auf Aufnahme in die Dorferneuerung gestellt wird. Hierzu
haben Gespräche mit der Gemeinde Lamstedt stattgefunden, die ihrerseits mit Schreiben
vom 15. Dezember 2017 auch schriftlich ihr großes Interesse bekundet hat, gemeinsam
mit der Stadt Hemmoor einen Antrag auf der Dorferneuerung für deren Ortsteile
Hackemühlen, Rahden und Wohlenbeck zu stellen. Der Dorferneuerungsantrag muss bis
zum 01. August 2018 eingereicht werden. Zur fachlichen Begleitung ist es ratsam, ein
geeignetes Beratungsbüro zu beauftragen. Entsprechende Vorbereitungen sind bereits
getroffen worden, damit bei positiver politischer Entscheidung für die Antragstellung zü-
gig ein geeignetes Büro beauftragt werden kann.

Hinterlassen Sie einen Kommentar