Regierung steht – kostenfreie Kita-Pätze sollen nicht zu unseren Lasten gehen. Jugendausschuss berät über die Kita-Planung. Ziel müssen Familienzentren sein.

Eltern mit Kindern im Kita-Alter können sich endlich freuen.

Bürgerforum-Forderung nach Abschaffung der Kita-Beiträge wird nun Wirklichkeit.  Viele Eltern können jetzt aufatmen.  Vor 4 Jahren wurde unsere Forderung vor Ort noch belächelt und  von CDU und SPD mächtig abgewunken. Jetzt wird sie mit dieser neuen Regierung kommunalpolitische Realität. Wenn jetzt noch die Einsicht in die Qualitätsentwicklung folgt, dann geht dieser Bereich der Elementarerziehung und der Kinder- und Jugendhilfe guten Zeiten entgegen.

2-3 Familienzentren sind unser Ziel. Grundschulen in Kombination mit Kitas. Das ist die Zukunft.

Unser Ziel ist es, dass wir in unserer Samtgemeinde zwei bis drei Familienzententren entwickeln. Kita und Schule mit Elternberatung und Fortbildung in einem komplexen Zusammenhang, dass ist das nächste Ziel. Den ersten Schritt in diese Richtung, könnte der nächste Jugendausschuss setzen. Am 21.11.17 tagt der Jugendausschusses der Samtgemeinde und berät über die Kita-Planung 2017/18, denn es besteht ein erheblicher Bedarf an Krippen und Kitaplätzen. Die Beratung steht nun ganz unter dem Ergebnis der neuen Regierungsprogrammatik in Hannover.  Die Diskussion über die Erhöhung der Kitagebühren ist damit aus unserer Sicht vom Tisch. Guter Einstieg der GROKO Niedersachsen.

 

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar