Bauhofkosten: „Vorgarten-Egoismus oder intelligenter Gemeinsinn“

Peter Tank

Dem Bürgerforum in Hemmoor,Hechthausen und Osten, ist die „ständige Kritk am Bauhof überdrüssig!“

Das Bürgerforum beschloss auf der letzten Fraktionssitzung, dass der stellvertretende Samtgemeindebürgermeister Peter Tank, auch Sprecher für Finanzen im Bürgerforum, im entsprechenden Fachausschuss einen Antrag auf einen Bedarfsplan für die Zukunftsanforderungen des Bauhofes stellen soll. Analog eines Bedarfsplanes für die Feuerwehren in der Samtgemeinde, soll dieses nun auch für den Bauhof umgesetzt werden. Peter Tank: „Wir sind dieser permanenten Kritik am Bauhof, deren Mitarbeitern und Führung überdrüssig. Wenn die Mitgliedsgemeinden schon anfangen die Kosten für den Bauhof nicht gerecht und anteilsmäßig bezahlen zu wollen, dann ist der Bauhof als einer der wichtigsten Dienstleistungen am Bürger unbedingt auf neue Füße zu stellen.“Bauliche und handwerkliche Anforderungen, Qualifikation der Mitarbeiter, Personalausstattungen und Führungskonzept, das sind zumindest  vier grundsätzliche Bereiche, die auf die Zukunft hin geprüft und frei von Altlasten untersucht  werden sollen. Das Kooperationskonzept der drei Mitgliedsgemeinden mit der Samtgemeinde als Träger des Bauhofes, ist dabei ein Kernpunkt. „Egoismus oder Gemeinsinn“, dass ist hier die Frage.

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar