„Hamfeld“: Die qualitative Bürgerbeteiligung in der „miteinander Stadt“ steht jetzt auf dem Prüfstand.

64 Bürgerinnen und Bürger überreichen der Stadt einen Bürgerantrag auf  Interessenwahrnehmung.

Das geplante Baugebiet „Wohnpark Am Hamfeld“ steht erst am Anfang eines  Beratungsprozesses. Nach der ersten Beratung im Fachausschuss für Stadtentwicklung und ….Einwohnerbeteiligung sowie der sehr gut besuchten 1.öffentlichen Anliegerversammlung zur Vorstellung des Bebauungsplanentwurfes, geht es nun am 27.2.2020 um 19.30Uhr in die nächste öffentliche Fachausschusssitzung ins Rathaus Hemmoor.

Das Interesse der Anlieger, sich an der weiteren Planentwicklung zu beteiligen, ist sehr groß. Stadtdirektor Brauer wurde ein Bürgerantrag auf Berücksichtigung der Anrainerinteressen bei Aufstellung des Bebauungsplanes H76 „Wohnpark Am Hamfeld“ übergeben.

Grenzbebauung, Bauhöhe und „Kreisel Ehwende“, drei zentrale Punkte der Anlieger…

Je früher und intensiver die Bürgerbeteiligung in diesem Planungsprozess fester Bestandteil wird, umso besser könnten auch Kompromisse mit den notwendigen, strukturell zukunftssichernden Veränderungen, nachhaltiger wirken. Für den gesamten Stadtentwicklungsprozess ist die Identifizierung der Bürger und Bürgerinnen nur über das glaubwürdige Erleben mit dem Stadtslogan „miteinander Stadt“ möglich.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Powered by WordPress and Bootstrap4